Info & Philosophie

Die Retter der Tafelrunde

 

Die Retter der Tafelrunde

Die Retter der Tafelrunde, das sind Marta und Daniel, zwei Kreative mit Hang zur Nostalgie. Durch unsere Leidenschaft für individuelle Gestaltung, neue Herausforderungen und ansprechende Konzepte, inspirieren wir uns stets aufs Neue und arbeiten als Team zielorientiert und mit Herz an unseren Projekten.

Auf zahlreichen Flohmarktbesuchen, Märkten und in den Schaufenstern der Welt finden und sammeln wir unsere Objekte. Weil wir der Meinung sind, dass diese Dinge leben sollten und weil Altes ohnehin viel schöner ist als Neues — gerade wenn es um festliche Anlässe geht — bieten wir unseren Bestand an herrlich nostalgischem Porzellan und anderen schönen Dingen zum Verleih an. Damit viele Menschen bei Kaffeekränzen, Hochzeitsfeiern und anderen stimmungsvollen Festen ihre Freude daran haben.

Als kreative Gründer blicken wir bereits auf einen spannenden Werdegang zurück, der es uns heute ermöglicht, als Die Retter der Tafelrunde unsere individuellen Leistungen anzubieten. Unsere Expertise umfasst unter anderem die Veranstaltungsplanung (Eventmanagement), Fotografie, Promotion und Pressearbeit, Dekoration und Floristik, Bühnenausstattung und Innenarchitektur sowie die Organisation und Durchführung von Musikveranstaltungen.

 

Marta & Daniel

    Marta Theuerkaufer
    Dipl.-Ing. (FH) Innenarchitektin
    Bühnen- und Kostümbildnerin

  • Konzeptionierung
  • Floristik
  • Dekoration
    Daniel Theuerkaufer
    Mediengestalter f. Digital- & Printmedien
    Eventmanager

  • Backoffice
  • Konzeptionierung
  • Kundenservice
    Teamwork

  • Kundenberatung
  • Planung & Durchführung

 

Philosophie

Für Die Retter der Tafelrunde sammeln wir Objekte mit Geschichte, die ein bewegtes Leben hatten. Vielen Gegenständen unseres Sortiments sieht man ihre Vergangenheit an, sie sehen nicht neu aus, denn das sind sie nicht. Und darauf legen wir sogar großen Wert. Unser Verleih stellt sich vollständig aus wahrhaftig altem Porzellan und Dekoration etwa aus den 40er bis 70er Jahren zusammen, einige Dinge sind sogar weitaus älter.

Der Begriff Vintage ist zum Modewort geworden; wir verwenden ihn nach seiner ursprünglichen Bedeutung für alte, erlesene Dinge. Im Englischen wird als Vintage z. B. nur Mode bezeichnet, die tatsächlich “alt” und nicht nur “auf alt gemacht” ist. Aus diesem Grunde findet Ihr bei uns auch kein Shabby Chic, keine neu produzierten und künstlich gealterten Waren, sondern nur Echtes aus dem letzten Jahrhundert.

 

Produkte im Verleih

  • Vasen & vintage Glasflaschen
  • Kristallgläser
  • Glasschalen
  • alte Fotoapparate als Dekoration
  • Polaroidkameras mit Film
  • Tischdeckchen
  • Spitzendeckchen

Unsere Verleihartikel, Fotos und Infos findet Ihr in der Rubrik Verleih. Häufig gestellte Fragen beantworten wir in den FAQ.

 

Nachhaltigkeit

Die Weiternutzung von altem Geschirr ist zweifelsohne nachhaltig. Damit auch das Drumherum möglichst verträglich für die Umwelt ist und guten Gewissens zum Einsatz kommen kann, legen wir großen Wert darauf, keinen schädlichen Fußabdruck zu hinterlassen und unser Geschäft in allen Bereichen nachhaltig zu betreiben.

Die verwendeten Wasch- und Geschirrspülmittel basieren auf pflanzlichen und mineralischen Rohstoffen, sind zu 100% biologisch abbaubar und stammen aus einer Ökofabrik, so dass auch diese einen reduzierten CO2-Ausstoß hat. Unsere Spülschwämme werden aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und sind ebenfalls zu 100% biologisch abbaubar. Verpackungsmaterialien reduzieren wir auf ein Minimum, dabei verwenden wir nur recycelte Materialien, die ihrerseits recyclebar sind. Unser Ökostrom* stammt zu 100% aus erneuerbaren Energien, TÜV Nord zertifiziert. (* aktuell noch bei einem Anbieter, der einen Strommix anbietet, in welchem auch nichtregenerative Quellen enthalten sind)

 

Hygiene

Selbstverständlich legen wir großen Wert auf lückenlose Hygiene beim Umgang mit unserem Geschirr, so dass es bedenkenlos ausgeliefert und von unseren Kunden verwendet werden kann. Gelagert und ausgeliefert wird das Geschirr in luftdichten Boxen. Während der Reinigung und des Spülens werden alle Arbeitsflächen und Gerätschaften so wie die Boxen desinfiziert.

Wir selbst handhaben unser Geschirr nur mit frischen, weißen Baumwollhandschuhen. Für den Aufbau beim Kunden legen wie außerdem jeder Lieferung ein paar solcher Baumwollhandschuhe bei, damit Ohr vor Ort ebenfalls keine Kompromisse in der Hygiene eingehen müsst.

 

Die Retter der Tafelrunde in der Presse


Elevator Pitch BW Freiburg (2014)

Unser Konzept in 3 Minuten erklärt: Daniel präsentiert während des Elevator Pitch BW unsere Geschäftsidee.

Wohlgemerkt unter Zeitdruck, denn die Vorgabe lautete, drei Minuten nicht überschreiten zu dürfen.

Der Regional Cup Freiburg fand am 21.11.2014 im Forum Merzhausen in Freiburg statt. Das Team von Die Retter der Tafelrunde erreichte den dritten Platz und eroberte die Herzen der Jury.

 


Sammeltassen in Allemannischer Mundart (11.04.2015)

Ein Radiobeitrag über Sammeltassen in Allemannischer Mundart. Von Heidi Knoblich im Auftrag des SWR produziert, ausgestrahlt im April 2015 über Radio und Online-Stream.


Verleih von antikem Geschirr als clevere Geschäftsidee (24.02.2014)

Ein Radiobeitrag über Die Retter der Tafelrunde von Sebastian Bergon im Auftrag des SWR, ausgestrahlt Anfang 2014 via Radio und Online-Stream.

 


Die Retter der Tafelrunde & Restaurant Day (Der Sonntag, 16.02.2014)

Gedecke mit Geschichte (2014)

Die Zeitung Der Sonntag berichtet in der Ausgabe vom 16.02.2014 über Die Retter der Tafelrunde und unseren Beitrag zum Restaurant Day am selben Tag.

Die Gesamtausgabe des Sonntags hat eine verbreitete Auflage von 373.156 Exemplaren und erscheint in der Region zwischen Rheinhausen im Norden und Rheinfelden im Süden.

 


Restaurant Day (16.02.2014)

Im Rahmen des internationalen Restaurant Day verwandelten wir zusammen mit Velo Crêpe die Kantine in Freiburg am Sonntag den 16.02.2014 zu einem schmucken, kleinen Restaurant mit nostalgischem Tafelgeschirr und festlicher Dekoration.

Für unsere Gäste gab es leckere Köstlichkeiten der Saison vom Buffet, ein Süppchen aus Großmutters Suppentopf und süße Crêpes direkt vom Eisen.

Das Video wurde von AiWare aus Freiburg produziert.